Wallis

Grandiose Berge. Gipfel, soweit das Auge reicht. Als Blickfang das Matterhorn. Oder der Aletschgletscher, Teil des ersten UNESCO Weltnaturerbes der Alpen. Und mittendurch das Rhonetal.

Das Wallis erstreckt sich im Südwesten der Schweiz auf einer Länge von 150 km vom Genfersee bis zum Rhonegletscher. Die Vielfalt der Landschaft, der Natur und Kultur spiegelt sich im breit gefächerten Angebot der Walliser Feriendestinationen wieder. Den Gast erwartet ein sehr umfangreiches Winter- und Sommerangebot, einzigartige Golfplätze, Wellnessoasen und heilende Quellen. Die meisten Stationen liegen oberhalb von 1500 m. Das Wallis ist auch für Alpinisten ein Eldorado, befinden sich doch hier mehrere Dutzend Viertausender-Berggipfel, darunter das berühmte Matterhorn. Ebenso die höchsten Berge der Schweiz, wie das Monte Rosa Massif mit der Dufourspitze, 4634 m, und die längsten Gletscher der Alpen, Teil des UNESCO Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

Brig

Im Sonnigen Oberwallis am Fluss des Simplon-Passes, liegt die Stadt Brig. Im Drehpunkt internationaler Verkehrswege ist Brig optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge. Wandergebiete am Lötschberg, Simplon und im Aletschgebiet, nahe Skigebiete und Thermalbäder machen das Städtchen zum attraktiven Ferienort.

Winter


Auf der Sonnenterrasse Rosswald und in Rothwald an der Simplonstrasse befinden sich die Skigebiete bei Brig. Nahe liegen zudem die Skigebiete der Aletsch-Region sowie das Langlaufparadies Goms.

Sommer


Über 150km markierte Wanderwege am Simplon, am Lötschberg oder im Aletschgebiet warten. Rad-, Wander- und Mountainbikerouten sind ebenfalls zahlreich vorhanden: Techniker werden die Tour zum Aussichtsplateau Rosswald am Simplon schätzen. Entspannung pur erlebt man im Brigerbad, einem der grössten Freiluft-Thermalanlagen der Schweiz.