Tessin

Jenseits der Alpen beginnt der Süden: Mildes Klima, subtropische Gärten, romantische Landschaften, wilde Täler, romanische Kirchen und malerische Gassen, die sich auf belebte Piazze öffnen.

Am Lago Maggiore geniesst man mediterranes Ambiente. Vor verschneiten Gipfeln schaut man auf Palmen, in Städten wie Ascona und Locarno zelebriert man Dolce Vita. Auf der schönen Piazza Grande findet hier jedes Jahr im August ein Filmfestival statt. Die grösste Stadt heisst Lugano, gelegen am gleichnamigen See, eingerahmt von üppigen Bergen wie dem Monte Generoso oder dem San Salvatore. Bellinzona, die Tessiner Hauptstadt, wird dominiert von einer mächtigen Festungsanlage aus drei gut erhaltenen mittelalterlichen Burgen, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Ascona, Tenero, Valle Verzasca, Locarno, Vallemaggia, Gambarogno, Brissago und Ronco s/Ascona, Centovalli, Valle Onsernone

Locarno

Das Herz von Locarno bildet die Piazza Grande, bekannt durch das jährlich stattfindende Filmfestival. Die engen Altstadtgassen laufen alle auf die Piazza zu. Am Rand der Altstadt steht das aus dem 12. Jahrhundert stammende Castello Visconteo, eine Burg, von der noch etwa ein Fünftel im ursprünglichen Zustand erhalten ist.

Oberhalb Locarno in Orselina liegt die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, deren Gründung auf eine Marienerscheinung zurückgehen soll. Sie ist die Hauptsehenswürdigkeit Locarnos mit fantastischer Aussicht auf die Stadt, den See und die Berge.

Sommer Aktivitäten 

Top-Events, wie das Locarno Film Festival oder das Open Air Moon and Stars finden mit spektakulärer Kulisse auf der Piazza Grande statt. Den Lago Maggiore gilt es vom Umland oder dem Schiff aus zu entdecken. 

Highlights

Cardada Cimetta, Schloss von Locarno, Lago Maggiore, Lido Locarno, Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, Verzascatal, Piazza Grande, Seepromenade Locarno

Events

Locarno Film Festival, Open Air Moon and Stars 

Lugano

Umgeben von mehreren Aussichtsbergen, am Nordufer des Luganersees, liegt Lugano. Der verkehrsfreie historische Stadtkern, die zahlreichen Bauten im lombardischen Stil, exklusive Museen, die Berge, der See und ein voller Veranstaltungskalender laden zum Besichtigen, Erleben - und zum Dolcefarniente ein. Dank des milden Klimas ist Lugano bereits im Frühling zur Kamelienblüte ein beliebtes Reiseziel.

Der Stadtkern mit südländisch anmutenden Plätzen und Arkaden sowie zahlreiche Parks mit subtropischen Pflanzen wie etwa der Parco Civico am Seeufer laden zum Dolcefarniente ein, zum Nichtstun und Geniessen. An der Seepromenade erstreckt sich der Belvedere-Garten. Neben Kamelien und Magnolien schmücken zahlreiche subtropische Gewächse sowie moderne Kunstwerke das Parkbild.

Das hohe Niveau verschiedener Ausstellungen lockt Interessierte in die Kunst- und Architekturstadt. Im MASI (Museo d’Arte della Svizzera Italiana) sind Gemälde u.a. von Klee, Jawlensky, Renoir und Degas ausgestellt. Das Tessin und besonders Lugano haben sich in den letzten 50 Jahren zu einer bedeutenden Architektur-Region entwickelt. Die bekanntesten Vertreter der Tessiner Schule sind Luigi Snozzi und Mario Botta. Bottas EFG Bank AG, der Palazzo Ransila (Via Pretorio) oder das eigene Atelier an der Via Ciani sind Beispiele hierfür.

Highlights

Cattedrale S. Lorenzo, Monte Bré, Museum Hermann Hesse, Parco Civio-Ciani, San Salvatore

Events

Estival Jazz